Kleine Prinzessin "Alle meine Entchen"

Kleine Prinzessin "Alle meine Entchen"
(Bildquelle: Amazon via API)

Zum günstigen Preis:

5.41€
(Produktpreis gemäß Datenbank von amazon.de!)


Alle Angaben ohne Gewähr. Die Informationen entstammen der Datenbank von amazon.de!

Produktdetails

Besonderheiten: Freigegeben ab 0 Jahre

Die Kleine Prinzessin ist vier Jahre alt und lebt als einziges Kind in einem großen Schloss mit einem riesigen Park. Hier kann sie überall spielen, sich frei bewegen und ungehindert entfalten. Sie sprüht vor Energie und Abenteuerlust, ist enorm selbstbewusst und wissbegierig. Andererseits kann sie auch gewaltig störrisch sein, wenn etwas nicht so läuft, wie sie es sich in den Kopf gesetzt hat. Aber niemand kann der Kleinen Prinzessin lange böse sein, wenn sie ihr charmantes Lächeln aufsetzt und versucht, einen von ihr angerichteten Schaden wieder gut zu machen.  Hund Schlamper und Kater Murr sind ihre liebsten Gefährten – und natürlich geht sie nirgendwo hin ohne ihren heiß geliebten Teddy Gisbert. Auf den ersten Blick scheint es, als habe die Kleine Prinzessin keine menschlichen Spielkameraden, aber das täuscht: Nur sind die Freunde nicht in ihrem Alter! Es sind der König und die Königin, das Kindermädchen, der Koch, der Premierminister, der General, der Admiral und der Gärtner. Sie alle reißen sich darum mit der Prinzessin zu spielen und zu toben. Manchmal gibt es auch einen guten Rat, und oft ist es gar nicht so klar, wer hier Kind und wer erwachsen ist.

Alle meine Entchen
Die Prinzessin findet drei mutterlose Eier, aus denen schon bald Entenküken schlüpfen. Die Kleinen folgen der Prinzessin, als sei sie ihre Mama. Da keine Entenmutter zu finden ist, nimmt die Prinzessin die Rolle an und kümmert sich aufopferungsvoll um die Kleinen. Schnell merkt sie, dass dieser Job ganz schön aufreibend ist und wünscht sich die richtige Entenmama herbei. (Text: KiKA)

Ich will Brautjungfer sein
Der König und die Königin haben Hochzeitstag, und alle schauen sich die Dias von ihrer damaligen Hochzeitsfeier an. Die kleine Prinzessin ist besonders beeindruckt von der Brautjungfer, die lauter tolle Sachen machen durfte. Also beschließt sie, dass sofort jemand heiraten muss, damit sie auch mal Brautjungfer sein kann. (Text: KiKA)

Ich will was ausschneiden
Die Großtante hat der kleinen Prinzessin ein Kleid geschickt. Es gefällt ihr überhaupt nicht, aber sie muss es anbehalten, bis die Großtante zum Nachmittagstee kommt. Als die Prinzessin sich die Zeit mit Ausschneiden vertreibt, hat sie ruckzuck ein Loch ins Kleid geschnitten. Alle Versuche, es zu reparieren, machen das Kleid nur noch löchriger. Wie soll sie das bloß der Großtante erklären? (Text: KiKA)

Ich will Rollschuh fahren
Die Kleine Prinzessin probiert zum ersten Mal ihre Rollschuhe aus, doch das Fahren will überhaupt nicht gelingen. Der König meint, da helfe nur eins: Üben, üben, üben! Und weil der König auch nicht Rollschuh fahren kann, aber es immer schon lernen wollte, üben sie zusammen. Und weil die beiden im Koch einen begnadeten Rollschuhlehrer haben, klappt es am Ende richtig gut. (Text: KiKA)

Ich will ans Meer
Ein Ausflug ans Meer steht auf dem Plan der Schlossbewohner und alle sind ganz aufgeregt. Am Meer angekommen, macht sich jedoch Enttäuschung breit. Es regnet und die Buden sind alle geschlossen. Als die Regenwolken sich verzogen haben, fängt die kleine Prinzessin an, sich Spiele für alle auszudenken. Und die anderen haben auch Ideen. Und so wird der Tag am Meer doch noch ein großer Spaß. (Text: KiKA)

Ich will ein Lied
Im Schloss ist ein Gesangswettbewerb anberaumt. Heißer Favorit ist Großonkel Walters Papagei. Doch diesmal will die Prinzessin ihn schlagen. Dafür aber braucht sie erstmal ein eigenes Lied. Alle anderen haben schon eins, nur ihr will einfach keines einfallen. Und dann ist der große Tag da … (Text: KiKA)